Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 6 Einkünfte aus unbeweglichem Vermögen

Dr. Sabine Hellwege (November 2017)

Erläuterungen

1Art. 6 Abs. 1, 3 und 5 wurden dem Wortlaut des Art. 6 OECD–MA angepasst.

2Die Anwendung des in Art. 6 Abs. 1 enthaltenen Belegenheitsprinzips erstreckt sich nunmehr auch ausdrücklich auf Einkünfte aus land-und forstwirtschaftliche Betriebe.

3Art. 6 Abs. 2 S. 1 definiert den Ausdruck „unbewegliches Vermögen“ nicht, sondern verweist hierzu auf die innerstaatlichen Bestimmungen. Art. 6 Abs. 2 S. 2 1. HS beschreibt beispielhaft, was alles zum unbeweglichen Vermögen zählt und entspricht weitestgehend Art. 6 Abs. 2 DBA-Spanien a. F., ersetzt aber, abweichend hiervon und von Art. 6 Abs. 2 OECD-MA den Begriff „Bodenschätze“ durch den Begriff „natürliche Ressourcen“. Art. 6 Abs. 2 S. 2 2. HS stellt klar, dass See-, Binnenschiffe und Luftfahrzeuge nicht als unbewegliches Vermögen gelten. Hiervon sind hingegen nicht andere Arten von Schiffen erfasst, sofern diese in einem Schiffsregister eingetragen sind.

4Art. 6 Abs. 3 verweist auf Abs. 1, so dass auch die Einkünfte, die landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Betriebe aus der dort beschriebenen Nutzung des unbeweglichen Vermögens erzielen, hiervon erfasst werden.

5Art. 6 Abs. 5 verweist auf die Abs. 1, 3 und 4, so dass das Belegenheitsprinzip auch auf Einkünfte anzuwenden ist, die ein Unte...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International