Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel XX Verständigungsverfahren

Claudia Rademacher-Gottwald, Lüthi (März 2009)

Erläuterungen

Lüthi
I. Einleitung des Verständigungsverfahrens (Abs. 1)

1Art. 20 Abs. 1 DBA-Griechenland enthält Teile der Abs. 1 und 2 von Art. 25 OECD-MA und weist zudem eine Reihe von Abweichungen auf.

2Der Steuerpflichtige hat den Nachweis zu leisten, daß eine Doppelbesteuerung eingetreten ist oder eintreten wird.

3Das Verhältnis des Verständigungsverfahrens zum innerstaatlichen Rechtsmittelverfahren wird nicht erwähnt. Entgegen dem Wortlaut des geltenden OECD-MA kann sich der Steuerpflichtige nicht auch an den Staat wenden, dessen Staatszugehörigkeit er besitzt, wenn er eine Verletzung der Gleichbehandlung nach Art. XXI geltend machen will. Auch wird keine Frist für die Einreichung des Gesuches auf Einleitung des Verständigungsverfahrens vorgesehen.

4Der Hinweis in Art. 25 Abs. 2 OECD-MA, wonach die zuständige Behörde zuerst zu prüfen hat, ob sie selbst nicht in der Lage ist, eine befriedigende Lösung herbeizuführen, fehlt.

5Ebenso wird in Abweichung von Art. 25 Abs. 2 OECD-MA nicht bestimmt, daß die Verständigungsregelung ungeachtet der Fristen des innerstaatlichen Rechts der Vertragsstaaten durchzuführen ist.

II. Verhalten der zuständigen Behörden (Abs. 2)

6Der Absatz enspricht inhaltlich weitgehend Art. 25 Abs. 3 Satz 1 OECD-MA. Er weist zusätzlich darauf hin, daß auch Schwierigke...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International