Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 7 Unternehmensgewinne

Claudia Rademacher-Gottwald, Kroppen (März 2009)

Erläuterungen

Kroppen
I. Übereinstimmungen mit dem OECD-MA

1Art. 7 Abs. 1 bis 3 und 5 bis 7 DBA-Namibia entspricht nahezu wörtlich dem Art. 7 Abs. 1 bis 3 und 5 bis 7 OECD-MA.

II. Besonderheiten des DBA-Namibia

2Gem. Art. 7 Abs. 4 DBA-Namibia ist es möglich, die indirekte Gewinnaufteilungsmethode anzuwenden, wenn die direkte Methode in einem Vertragsstaat in besonders gelagerten Fällen unmöglich oder mit unzumutbaren Schwierigkeiten verbunden ist. Durch diese strengeren Voraussetzungen unterscheidet sich Art. 7 Abs. 4 DBA-Namibia von Art. 7 Abs. 4 OECD-MA, bei dem es für die Zulässigkeit der indirekten Methode ausreichend ist, dass die direkte Methode in einem Vertragsstaat unüblich ist. Deshalb ist es nicht ausreichend, dass die Methode in bestimmten Branchen (z. B. Banken, Versicherungen) gebräuchlich ist, sondern es muss im konkreten Fall („in besonderen Fällen”) unmöglich oder mit unzumutbaren Schwierigkeiten verbunden sein, die direkte Methode anzuwenden. Andererseits kann die indirekte Methode jedoch selbst dann Anwendung finden, wenn sie normalerweise unüblich ist, aber im konkreten Fall eine Anwendung der direkten Methode unmöglich oder unzumutbar ist.

3Das Protokoll zum DBA-Namibia enthält unter Punkt 2 verschiedene Regelungen zu Art. 7 DBA-Namibia.

4Im Protokollpunkt 2 Buchst. a Satz 1 wird bezüglich einer Bauausführung oder Montage festgelegt, dass einer Betriebsstätte nur die ...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International