Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 9 Verbundene Unternehmen

Sabine Kirchmayr-Schliesselberger, Bettina Spilker, Stefanie Geringer, Lukas Franke, Julia Tumpel (Oktober 2020)

Erläuterungen

A. Struktur und wesentlicher Inhalt der Bestimmung
I. Überblick, Bedeutung und Regelungsgehalt

1Art. 9 DBA Österreich enthält Regelungen hinsichtlich Gewinnkorrekturen verbundener Unternehmen, die in unterschiedlichen Vertragsstaaten ansässig sind, um die Einhaltung des Fremdvergleichsgrundsatzes sicherzustellen und eine Pflicht des jeweils anderen Vertragsstaates zur Gegenberichtigung um eine wirtschaftliche Doppelbesteuerung zu vermeiden (vgl. Rasch in GKGK, DBA, Art. 9 OECD-MA Rz. 1 ff.).

2Einstweilen frei

II. Historischer Hintergrund und Entwicklung

3Das DBA Österreich 1922 enthielt keine Art. 9 DBA Österreich 2000 entsprechende Bestimmung.

4Eine Art. 9 ähnliche Regelung war jedoch bereits in Art. 5 DBA Österreich 1954 enthalten. Danach durften Gewinne, die ein Unternehmen in einem Vertragsstaat aufgrund finanzieller oder personeller Verbindung mit einem Unternehmen im anderen Vertragsstaat nicht erzielt hat, üblicherweise aber erzielt hätte, den Gewinnen dieses Unternehmens zugerechnet und entsprechend besteuert werden. Dies galt sinngemäß im Verhältnis zweier Unternehmen, an deren Geschäftsführung oder Vermögen dieselbe Person unmittelbar oder mittelbar beteiligt ist.

1. Vergleich mit dem OECD-MA 2000

5Art. 9 DBA Österreich stimmt wortwörtlich mit dem OECD-MA 2000 ...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International