Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 13 Dividenden

Claudia Rademacher-Gottwald, Portner (März 2009)

Erläuterungen

Portner

1Art. 13 Abs. 1 bestimmt, inhaltlich dem OECD-MA (Abs. 1) folgend, daß Dividenden im Wohnsitzstaat besteuert werden können.

2Abs. 2 beinhaltet, inhaltlich ebenso in Übereinstimmung mit dem OECD-MA, die Regelung, daß das Recht des Quellenstaates zur Erhebung einer Steuer unberührt bleibt. Eine Abweichung gegenüber dem OECD-MA ergibt sich allerdings insoweit, als eine Besteuerung im Quellenstaat nur in Form einer Abzugsteuer (an der Quelle) vorgenommen werden darf. Nach deutschem Steuerrecht wird grundsätzlich auf Dividenden eine Abzugsteuer erhoben (§ 43 Abs. 1 Nr. 1 EStG). Abweichend hiervon ist dagegen für den in Ausschüttungen von Investmentgesellschaften enthaltenen Dividendenanteil eine Abzugsteuer nach § 39 Abs. 2 KAGG ausgeschlossen. Eine Veranlagung, begrenzt auf 15 % oder 10 % der Dividenden, kommt damit nach dem DBA-Niederlande nicht in Betracht.

3Die Höhe des Besteuerungsrechts des Quellenstaates ist in Abs. 3 auf 15 % der Dividenden begrenzt.

4Im Falle von Schachteldividenden ist die Steuer nach Abs. 4 der Vorschrift auf 10 % beschränkt.

5Abs. 5 enthält den Betriebsstättenvorbehalt i. d. F. des OECD-MA 1963. Die feste Einrichtung ist nicht erwähnt.

6Das DBA-Niederlande läßt eine Bestimmung des Begriffs „Dividenden” in Art. 10 vermissen. Die Begri...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International