Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

Doppelbesteuerungsabkommen

2023

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
oder schalten Sie Ihr Produkt zur digitalen Nutzung frei.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 10 Dividenden

Claudia Rademacher-Gottwald, Portner (März 2009)

Erläuterungen

Portner

1Art. 10 Abs. 1 DBA-Singapur regelt, dem OECD-MA folgend, daß Dividenden in dem Staat des Empfängers besteuert werden können.

2Nach Abs. 2 kann auch der Quellenstaat Dividenden besteuern. Das Besteuerungsrecht ist bei Schachteldividenden auf 10 % des Bruttobetrags der Dividenden beschränkt. Schachteldividenden setzen nach dem Abkommen eine Kapitalbeteiligung von mindestens 25 % voraus. Dividenden, die auf Beteiligungen im Streubesitz gezahlt werden, können mit 15 % besteuert werden.

3Abs. 3 enthält eine Suspensionsklausel, wonach die deutsche Steuer 15 % nicht aber 27 % des Bruttobetrags der Dividenden übersteigen darf, wenn die Spanne zwischen dem Steuersatz auf ausgeschüttete Gewinne und dem für thesaurierte Gewinne 15 Punkte oder mehr beträgt.

4Eine Sonderregelung gilt nach Abs. 4 für Dividenden, die von einer Gesellschaft mit Sitz in Singapur ausgeschüttet werden. Auf der Grundlage des Steuerrechts von Singapur ist darin geregelt, daß Dividenden in Singapur unbesteuert bleiben, wenn in Singapur neben der Steuer vom Einkommen der Gesellschaft keine Steuer auf die daraus ausgeschütteten Dividenden erhoben wird. Insoweit beinhaltet diese Vorschrift eine Ausnahme zu Abs. 2, der dem Quellenstaat ein be...

DBA-Kommentar

Erwerben Sie diesen Kommentar kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen