Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel VI Dividenden

Claudia Rademacher-Gottwald, Portner (März 2009)

Erläuterungen

Portner

1Abweichend zum OECD-MA ist die Besteuerung von Dividenden in Art. VI DBA-Griechenland geregelt. Inhaltlich entspricht die Vorschrift weitgehend dem OECD-MA (Art. 10).

2Dividenden können in dem Wohnsitzstaat des Dividendenempfängers besteuert werden (Abs. 1).

3Der Staat, in dem die die Dividenden ausschüttende Gesellschaft ansässig ist (Quellenstaat), darf aber eine Steuer i. H. v. höchstens 25 % des Bruttobetrages der Dividenden erheben. In der Höhe des Abzugsteuersatzes unterscheidet sich das DBA-Griechenland deutlich von Art. 10 OECD-MA und den meisten deutschen DBA. Das Abkommen unterscheidet bezüglich des Quellensteuersatzes nicht zwischen Streubesitz- und Schachteldividenden. Klarstellend ist wie im OECD-MA erwähnt, daß die Gewinne der die Dividenden ausschüttenden Gesellschaft im Sitzstaat dieser Gesellschaft uneingeschränkt besteuert werden können.

4Die Bestimmung des Begriffs „Dividenden” entspricht im ersten Teil der des OECD-MA (Art. 10 Abs. 3). Der zweite Halbsatz schließt die Ausschüttungen auf Anteilscheine von Kapitalanlagegesellschaften und die Einkünfte eines stillen Gesellschafters aus seiner Beteiligung als stiller Gesellschafter in die Dividenden ein, wie dies in deutschen Abkommen regelmäßi...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International