Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 27 Verfahrensregeln für die Quellenbesteuerung

Claudia Rademacher-Gottwald, Grützner (März 2009)

Erläuterungen

Grützner
I. Vorbemerkungen

1Es entspricht weitgehender internationaler Übung, Steuern auf Dividenden (vgl. Art. 10 OECD-MA), Zinsen (vgl. Art. 11 OECD-MA), Lizenzgebühren (vgl. Art. 12 OECD-MA) und auf Einkünfte aus unselbständigen Tätigkeiten (vgl. Art. 15, 17 bis 20 OECD-MA) beim Schuldner der jeweiligen Vergütungen im Abzugswege zu erheben. Soweit die Regelungen des OECD-MA empfehlen, das Besteuerungsrecht an diesen Einkünften dem Ansässigkeitsstaat des Beziehers der Vergütungen insgesamt zuzuweisen oder – wie z. B. bei Dividenden, Zinsen und Lizenzgebühren nicht unüblich – dem Quellenstaat ein auf einen bestimmten v. H.-Satz der Bruttoeinnahmen beschränktes Besteuerungsrecht zu belassen, stellt sich die Frage, in welcher Weise der Quellenstaat die völlige oder teilweise Freistellung vom Steuerabzug aufgrund des DBA zu gewähren hat. Dazu wird für Dividenden in Art. 10 Abs. 2 Satz 2 OECD-MA und für Zinsen in Art. 11 Abs. 2 Satz 1 OECD-MA vorgeschlagen, dass die zuständigen Behörden der beiden Vertragsstaaten im gegenseitigen Einvernehmen regeln, wie die Begrenzung des Quellensteuerabzugs durchzuführen ist. Weitergehende Vereinbarungen sieht das OECD-MA nicht vor. Abweichend davon enthält Art. 27 – der jüngeren deutschen Vertragspraxis folgend – Verfahrensregelungen für die Quellenbesteuerung. Das DBA 1973 sah ...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International