Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

Doppelbesteuerungsabkommen

2023

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
oder schalten Sie Ihr Produkt zur digitalen Nutzung frei.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 29 Informationsaustausch

Matthias Laas, Axel Röpke (Oktober 2022)

Erläuterungen

A. Struktur und wesentlicher Inhalt der Bestimmung

1Die Art. 29 bis 40 DBA Dänemark stellten in ihrer bisherigen Fassung eine der weitreichendsten und detailliertesten deutschen Amtshilfevereinbarungen dar, die in weiten Teilen der des DBA Schweden ähnelte. Vorgesehen waren dort detaillierte Regelungen zu Auskunftsaustausch als auch Zustellungs- und Vollstreckungshilfe.

2Durch das Protokoll zur Änderung des DBA der beiden Länder vom wurden die Art. 29 und 30 des DBA Dänemark neugefasst und dem internationalen Standard, insbesondere dem OECD-Musterabkommen und dem MLI, angepasst. Die Art. 31 und 40 DBA Dänemark sind demgegenüber ersatzlos entfallen.

3Grundlage des Art. 29 DBA Dänemark ist das Welteinkommensprinzip, nachdem auch Vorgänge im Ausland grundsätzlich für das jeweilige Steuerrecht von Relevanz sind und damit im Inland besteuert werden sollen. Hieraus folgt der Grundsatz materieller Universalität, d. h. das Begehren steuerlich erhebliche Vorgänge auch auf fremdem Territorium aufklären zu dürfen. Dies steht indes im Widerspruch mit den völkerrechtlichen Grundsätzen der formellen Territorialität, wonach hoheitliche Handlungen grundsätzlich nur auf eigenem Staatsgebiet ausgeübt werden dürfen. Daher bedarf es wirksamer Mechanisme...

DBA-Kommentar

Erwerben Sie diesen Kommentar kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen