Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 21 Nicht ausdrücklich erwähnte Einkünfte

Claudia Rademacher-Gottwald, Fischer-Zernin (März 2009)

Erläuterungen

Fischer-Zernin

1Trotz einer Abweichung im Wortlaut entspricht die Regelung des Art. 21 dem Art. 21 Abs. 1 OECD-MA. Zwar enthält er für die Definition dieser Einkünfte nicht die in Art. 21 Abs. 1 OECD-MA genannte Ergänzung „ohne Rücksicht auf deren Herkunft”, dieses hat jedoch keinen Einfluß auf den Inhalt der Vorschrift. In übrigen Bestimmungen des DBA-Finnland befinden sich keine Sonderregelungen für nicht ausdrücklich erwähnte Einkünfte im bilateralen Verhältnis o. ä. (vgl. in diesem Punkt anders Art. 20 DBA-Australien).

2Eine Art. 21 Abs. 2 OECD-MA entsprechende Bestimmung fehlt. Wie in der Kommentierung dazu erläutert, ist dieses jedoch ohne Auswirkungen, wenn das DBA sog. Betriebsstättenvorbehalte und entsprechende Regelungen für feste Einrichtungen beinhaltet. Dieses ist im DBA-Finnland über Art. 10 Abs. 5 für Dividenden, Art. 11 Abs. 3 für Zinsen und Art. 12 Abs. 4 für Lizenzgebühren der Fall.

3Eine Art. 21 Abs. 3 OECD-MA entsprechende Klausel über Einkünftekorrekturen ist im DBA-Finnland nicht enthalten. Hier können innerstaatliche Regelungen über Einkünftekorrekturen zur Anwendung kommen, soweit diese nicht durch das DBA verdrängt sind (z. B. Mißbrauchsfälle, s. o. Teil 1 Abschn. 6).

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International