Dietmar Gosch, Heinz-Klaus Kroppen, Siegfried Grotherr, Gerhard Kraft

DBA-Kommentar

2021

ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 24 Besteuerungsregeln

Claudia Rademacher-Gottwald, Bellstedt, Foerster (März 2009)

I. Inhalt der Vorschrift

Bellstedt
Foerster

1Die Vorschrift bestimmt, welcher Vertragsstaat unbewegliches Vermögen (Abs. 1), bewegliches Betriebsstättenvermögen (Abs. 2a) und bewegliches Vermögen einer freiberuflichen festen Einrichtung (Abs. 2 Buchst. b) sowie alles andere Vermögen (Abs. 3) besteuern kann, wenn dieses Vermögen Teil des Nachlasses oder einer Schenkung einer in einem der beiden Vertragsstaaten ansässigen Person ist. Für das in Abs. 1 und Abs. 2 genannte Vermögen erlaubt die Vorschrift auch dem – anderen – Vertragsstaat als dem Belegenheitsstaat die Besteuerung, einerlei, wo der Erwerber ansässig ist. Für alles andere Vermögen hat ohne Rücksicht auf seine Belegenheit der Wohnsitzstaat des Erblassers/Schenkers das Besteuerungsrecht, aber wenn der Erwerber im anderen Staat ansässig ist, dann hat auch dieser andere Staat das Besteuerungsrecht.

II. Verhältnis zum OECD-MA/ErbSt

2Abs. 1 entspricht Art. 5 Abs. 1 und Abs. 3 OECD-MA/ErbSt. Abs. 2 Buchst. a und Abs. 2 Buchst. b entsprechen den Abs. 1 und 6 des Art. 6 OECD-MA/ErbSt. Abs. 3 weicht von Art. 7 OECD-MA/ErbSt, der für alles andere Vermögen ein ausschließliches Besteuerungsrecht des Erblassers/Schenkers vorsieht, grundlegend ab, indem Abs. 3 ein konkurrierendes Besteuerungsrecht des Wohnsitzstaates des Erwerbers ...

Buch

DBA-Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Steuern International