Art. 12 DBA Japan - Lizenzgebühren
Jahrgang 2020
ISBN der Online-Version: DBAKOM
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-47861-1

Onlinebuch DBA-Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Gosch, Kroppen, Grotherr , u.a. - DBA-Kommentar Online

Artikel 12 Lizenzgebühren

Dorling, Thoens (Juni 2020)

Erläuterungen

A. Struktur und wesentlicher Inhalt der Bestimmung

1Art. 12 Abs. 1–4 DBA Japan 2015 stimmen mit dem Wortlaut von Art. 12 Abs. 1–4 OECD-MA 2017 überein.

B. Systematische Kommentierung

I. Besteuerungsrecht (Abs. 1)

2Gegenüber dem Vorgängerabkommen, das noch eine Quellenbesteuerung mit Begrenzung auf einen Quellensteuersatz von 10 % vorsah (Art. 12 Abs. 2 DBA Japan 1966), weist Art. 12 Abs. 1 DBA Japan 2015 das Besteuerungsrecht nunmehr ausschließlich dem Ansässigkeitsstaat des Nutzungsberechtigten zu. Eine Besteuerung der Lizenzgebühren im Quellenstaat wird grundsätzlich ausgeschlossen. Auf die tatsächliche Zahlung bzw. die Ansässigkeit des Empfängers (sofern nicht mit dem Nutzungsberechtigten personenidentisch) kommt es nicht weiter an. Aufgrund des identischen Wortlautes kann weiterhin auf die Kommentierung zu Art. 12 Abs. 1 OECD-MA 2017 verwiesen werden.

3Eine Besteuerung im Quellenstaat ist nach Ziffer 3 des Protokolls zum Abkommen jedoch möglich, wenn der im anderen Vertragsstaat ansässige Nutzungsberechtigte mit den Lizenzgebühren nur im Falle einer Überweisung in den anderen Vertragsstaat dort der Besteuerung unterliegt und eine solche unterbleibt. Der Raum hierfür ist eröffnet, da Art. 12 Abs. 1 nicht auf die Zahlung der Gebühren abstellt. Auf die in der Kommentierung zu Art. 6 erläuterten „remittance based taxat...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren