Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

§ 22b Rechte und Pflichten des Fiskalvertreters

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

Ein im Ausland ansässiger Unternehmer kann sich durch einen im Inland ansässigen Fiskalvertreter vertreten lassen, wenn er im Inland ausschließlich steuerfreie Umsätze tätigt und keine Vorsteuer in Abzug bringen kann. Bisher waren Fiskalvertreter gesetzlich nur verpflichtet, eine Umsatzsteuer-Jahreserklärung, nicht jedoch Umsatzsteuer-Voranmeldungen einzureichen. Mit der Änderung in § 22b Abs. 2 UStG i. d. F. des Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften v.  (BGBl 2019 I S. 2451) werden ab 2020 Fiskalvertreter verpflichtet, neben der Umsatzsteuer-Jahreserklärung auch vierteljährlich Umsatzsteuer-Voranmeldungen abzugeben. Des Weiteren werden die Fiskalvertreter verpflichtet, mit der Jahreserklärung eine Aufstellung aller von ihnen vertretenen Unternehmer und deren jeweilige Besteuerungsgrundlagen abzugeben.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO