Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

18k.1. Besonderes Besteuerungsverfahren für Fernverkäufe von aus dem Drittlandsgebiet eingeführten Gegenständen in Sendungen mit einem Sachwert von höchstens 150 €

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (Juni 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

§ 18k UStG ermöglicht es EU-Unternehmern und unter bestimmten Voraussetzungen auch Drittlandsunternehmern, Fernverkäufe von zuvor eingeführten Waren („Importwaren“) mit einem Sachwert von höchstens 150 € an Privatpersonen und diesen gleichgestellte Abnehmer in der EU bei der zuständigen Finanzbehörde eines Mitgliedstaats zentral zu versteuern. Abschn. 18k.1 UStAE enthält eine umfangreiche Darstellung zum Ablauf des Verfahrens.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO