Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

18.13. Vorsteuer-Vergütungsverfahren für im übrigen Gemeinschaftsgebiet ansässige Unternehmer

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (Juni 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

  1. Anträge auf Vorsteuervergütung innerhalb der Union sind seit dem nicht mehr im Erstattungsstaat einzureichen, sondern müssen im Ansässigkeitsmitgliedstaat gestellt werden. Der Ansässigkeitsmitgliedstaat muss ein elektronisches Portal zur Verfügung stellen, über das die Erstattungsanträge eingereicht werden (, EFG 2021 S. 503 m. Anm. Matthes). Adressat ist aber weiterhin der Mitgliedstaat der Erstattung, d. h. der Ansässigkeitsstaat hat nur die Funktion eines elektronischen Briefkastens. Dementsprechend müssen im übrigen Gemeinschaftsgebiet ansässige Unternehmer ihre Anträge über das Portal ihres Mitgliedstaates an das für die Erstattung der deutschen Vorsteuer zuständige BZSt richten.

    Im Inland ansässige Unternehmer müssen nach § 18g UStG ihren Antrag auf Vergütung ausländischer Vorsteuerbeträge über ein elektronisches Portal dem BZSt übermitteln, das den Antrag an die Behörde des anderen Mitgliedstaates weiterleitet. Für jeden Mitgliedstaat ist ein gesonderter Antrag zu stellen.

  2. Hat ein Unternehmer zunächst Rechnungen o...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO