Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

4.5.2. Vermittlungsleistungen der Reisebüros

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

Die Vermittlung grenzüberschreitender Personenbeförderungen mit Luftfahrzeugen und Seeschiffen ist steuerfrei (§ 4 Nr. 5 Satz 1 Buchst. b UStG). Das gilt nicht, wenn die Vermittlungsleistung durch Reisebüros für Reisende erbracht wird (§ 4 Nr. 5 Satz 2 UStG). Bei der Vermittlung von Flugreisen werden die Reisebüros regelmäßig nur für die Reisenden tätig, so dass die Vermittlungsleistung steuerpflichtig ist, soweit sie auf den inländischen Streckenanteil entfällt.

Zahlt auch die Luftverkehrsgesellschaft einen Betrag an das vermittelnde Reisebüro, hat die Verwaltung diese Zahlung früher regelmäßig als Entgelt eines Dritten angesehen, also wie eine Zahlung des Reisenden behandelt. Diese Auffassung wurde durch das (BStBl 2014 I S. 269) durch eine Einzelfallbetrachtung ersetzt (Abschn. 4.5.2 Abs. 6 UStAE). Danach kann die Zahlung

  • Entgelt für eine eigenständige steuerpflichtige Leistung des Reisebüros an die Luftverkehrsgesellschaft (Vertriebsleistung eigener Art), aber auch

  • Entgelt für eine steuerfreie Vermittlungsleistung des Reisebüros sein.

Die Verwaltung beanstandet nicht, wenn bis zum erbrachte Dienstleistungen der Reisebüros ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO