Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

3a.5. Ort der Vermietung eines Beförderungsmittels

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (Juni 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

  1. Abschn. 3a.5 Abs. 1 UStAE enthält die für die Praxis wichtige Regelung, dass es bei einer kurzfristigen Vermietung bei der Anwendung des § 3a Abs. 3 Nr. 2 UStG bleibt, auch wenn das Beförderungsmittel anschließend längerfristig vermietet wird und für diese Leistung die allgemeinen Ortsregeln zur Anwendung kommen (ebenso Art. 39 der MwStVO).

  2. Abschn. 3a.5 Abs. 2 UStAE übernimmt die Definition des Beförderungsmittels aus Art. 38 der MwStVO. Beförderungsmittel sind auch für den Rennsport besonders ausgerüstete Fahrzeuge (Rallyefahrzeuge und „Formel-Fahrzeuge“, , BFH/NV 2012 S. 282 und , BFH/NV 2014 S. 733).

  3. Nach § 3a Abs. 3 Nr. 2 UStG i. d. F. des AmtshilfeRLUmsG gilt seit dem das Empfängerortprinzip nicht nur bei der längerfristigen Vermietung von Beförderungsmitteln an Unternehmer und gleichgestellte juristische Personen, sondern auch bei längerfristiger Vermietung an Nichtunternehmer.

    Nur bei der längerfristigen Vermietung von Sportbooten an Nichtunternehmer kommt es auf den Übergabeort an, wenn dort auch der Sitz/Betriebsstätte des leistenden Unternehmers ist. Sportboote in diesem Sinne sind...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO