Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

15.21. Vorsteuerabzug aus Aufwendungen im Zusammenhang mit der Ausgabe von gesellschaftsrechtlichen Anteilen

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

  1. Bei der Ausgabe von Gesellschaftsanteilen ist wie folgt zu unterscheiden:

    • Dient die Ausgabe der Anteile dem „nichtunternehmerischen“ Bereich der Gesellschaft, ist ein Vorsteuerabzug ausgeschlossen (vgl. hierzu auch , BStBl 2017 II S. 577 = MwStR 2016 S. 626 m. Anm. Lausterer und Zitzl; vgl. dazu auch Huschens, UVR 2016 S. 284 sowie Brinkmann/Walter-Yadegardjam, DStR 2016 S. 2190; Nieskoven, GStB 2016 S. 351). Zu diesem nichtunternehmerischen Bereich gehören auch unternehmensnahe Tätigkeiten, die jedoch nicht in den Anwendungsbereich der MwStSystRL fallen (vgl. „VNLTO“, DStR 2009 S. 369).

    • Dient die Ausgabe der Anteile dem unternehmerischen Bereich, richtet sich der Vorsteuerabzug nach den Verwendungsumsätzen, sodass ggf. eine Aufteilung nach § 15 Abs. 4 UStG erfolgen muss (vgl. Abschn. 15.21 Abs. 4 UStAE).

  2. Finanziert sich ein Unternehmen durch die Ausgabe von Inhaberschuldverschreibungen, gelten die gleichen Grundsätze wie für die Ausgabe von Gesellschaftsanteilen (vgl. , BStBl 2010 II S. 885, Abschn. 15.21 Abs. 5 Satz 1 UStAE).

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO