Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

24.6. Vereinfachungsregelung für bestimmte Umsätze von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

Die Änderungen in Abschn. 24.6 Abs. 1, 2 und 4 UStAE sind durch (BStBl 2013 I S. 449) – mit Übergangsregelung – eingefügt worden. Neu ist, dass die Grenze von 4.000 € einen Nettobetrag darstellt und die Vereinfachungsregelung nur anwendbar ist, wenn die Leistungen, die der Regelbesteuerung unterliegen, einen engen Bezug zur eigenen land- und forstwirtschaftlichen Erzeugertätigkeit aufweisen. Die Vereinfachungsregelung ist daher nicht anzuwenden, wenn der Unternehmer Umsätze aus dem Betrieb einer Photovoltaikanlage, als Aufsichtsrat einer Genossenschaft, als Makler landwirtschaftlicher Versicherungen oder aus der langfristigen Vermietung von Wirtschaftsgütern erzielt (zu weiteren Einzelfällen vgl. MwStR 2019 S. 803 = DStR 2019 S. 2704). Des Weiteren kann die Vereinfachungsregelung nicht angewendet werden, wenn innergemeinschaftliche Erwerbe bewirkt werden, weil eine Steuererklärung nach § 18 Abs. 4a UStG abzugeben ist.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO