Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

12.5. Eintrittsberechtigung für Theater, Konzerte, Museen usw. (§ 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchstabe a UStG)

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (Juni 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

  1. Der Begriff der Theateraufführung ist für Zwecke der Steuerbefreiung des § 4 Nr. 20 Buchst. a UStG und des ermäßigten Steuersatzes einheitlich zu bestimmen (vgl. Abschn. 12.5 Abs. 1 Satz 2, Abs. 5 Satz 4 UStAE).

  2. Die Überschrift zu Abschn. 12.5 UStAE macht nicht genügend deutlich, dass auch die „vergleichbaren Darbietungen ausübender Künstler“ begünstigt sind. Unter die Begünstigung fallen auch die vergleichbaren Darbietungen der Zauberkünstler (ebenso , EFG 2021 S. 497 m. Anm. Kulmsee = DStRK 2021 S. 52), Artisten und Bauchredner (Abschn. 4.20.1 Abs. 2 Satz 2 UStAE i. d. F. des BStBl 2020 I S. 1265, mit einer Nichtbeanstandungsregelung für vor dem ausgeführte Umsätze).

  3. Ausübende Künstler sind nur mitwirkende Künstler, die gegenüber dem Publikum in Erscheinung treten (Abschn. 4.20.1 Abs. 1 Satz 2 UStAE), also z. B. nicht die in Abschn. 12.5 Abs. 1 Satz 4 Halbs. 2 UStAE genannten Personen (ebenso , DStR 2011 S. 1222 zum Regisseur; , DStRE 2011 S. 565 zum Choreographen).

  4. Präsentieren DJs ihre M...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO