Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

14.2. Rechnungserteilungspflicht bei Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

Führt ein Unternehmer eine steuerpflichtige Werklieferung oder sonstige Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück aus, ist er verpflichtet, innerhalb von sechs Monaten nach Ausführung der Leistung eine Rechnung auszustellen (§ 14 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 UStG). Abgrenzungsfälle enthält Abschn. 14.2 Abs. 2–5 UStAE. Der mit (BStBl 2012 I S. 1260) eingefügte Abschn. 14.2 Abs. 1 Satz 2 UStAE stellt klar, dass aus der Aufzählung der Fälle in Abs. 2–4 keine Rückschlüsse auf die Anwendung der Ortsbestimmung des § 3a Abs. 3 Nr. 1 UStG und die Qualifikation als Bauleistung vorgenommen werden können. Das bedeutet: Der Begriff der Leistung „im Zusammenhang mit einem Grundstück“ hat in § 14 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 UStG einen weitergehenden Inhalt als in § 3a Abs. 3 Nr. 1 UStG (dazu kritisch Weber, UVR 2013 S. 110).

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO