Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

1. Aufl. 2021

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

12.8. Zirkusunternehmen, Schausteller und zoologische Gärten (§ 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchstabe d UStG)

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

Aktualisierende und ergänzende Anmerkungen zur konsolidierten Fassung des UStAE

  1. § 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. d UStG begünstigt Leistungen, die auf einer nicht ortsfest ausgeführten schaustellerischen Leistung beruhen (, DStR 2020 S. 2483 = MwStR 2021 S. 37). Unmaßgeblich ist, ob der Unternehmer seine Darbietung in eigener Regie selbst veranstaltet oder im Rahmen eines fremdveranstalteten Volksfestes erbringt. Unter die Begünstigung fällt daher ein einmal jährlich stattfindendes Dorf- oder Volksfest mit Musikdarbietungen und Unterhaltungsprogramm, das von einer Gemeinde durchgeführt wird und bei dem Eintrittsgelder erhoben werden (, BStBl 2017 II S. 849). Die Verwaltung hat mit (BStBl 2015 I S. 738) Abschn. 12.8 Abs. 1 Sätze 1 - 4 UStAE an die Rechtsprechung des BFH angepasst.

  2. Der Betrieb eines Freizeitparks ist nicht begünstigt, weil der Ermäßigungstatbestand nur die Leistungstätigkeit reisender Schausteller erfasst (, BStBl 2019 II S. 293 = MwStR 2018 S. 1019 m. Anm. Hidien; , NZB eingelegt, Az. BFH: XI B 49/20, EFG 2020 S. 1548 m. Anm. Wiesch...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO