Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen

UStAE Aktuell

2024

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
oder schalten Sie Ihr Produkt zur digitalen Nutzung frei.

Dokumentvorschau
Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen - UStAE Aktuell Online

4.9.1. Umsätze, die unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (Juni 2024)

Anmerkung

  1. Die Person des Leistungsempfängers bestimmt sich im Anwendungsbereich des § 4 Nr. 9 Buchst. a UStG und § 13b Abs. 2 Nr. 3 UStG nach dem der Leistung zugrunde liegenden Rechtsverhältnis. Daher ist bei der Übertragung von Miteigentumsanteilen an einem Grundstück der jeweilige Miteigentümer der Leistungsempfänger und kann im Fall eines Verzichts auf die Steuerbefreiung (§ 9 Abs. 1 und 3 UStG) insb. keine Steuerschuld für eine von den Miteigentümern begründete GbR nach § 13b Abs. 5 Satz 1 i. V. m. § 13b Abs. 2 Nr. 3 UStG entstehen (, DStR 2022 S. 611 = UR 2022 S. 392). Zur Unternehmereigenschaft von Bruchteilsgemeinschaften vgl. Anm. 3 zu Abschn. 2.1. Zur Option nach § 9 Abs. 1 UStG vgl. Anm. 1 zu Abschn. 9.1).

  2. Im Anwendungsbereich des § 4 Nr. 9 Buchst. a UStG stellt sich häufig die Frage, ob mit der Grundstückslieferung zusammenhängende Leistungen einheitlich zu beurteilen sind:

    • Bei der Veräußerung eines Grundstücks im Rahmen eines sog. Bauträgermodells liegt typischerweise eine einheitliche, auf die Lieferung des bebauten Grundstücks gerichtete Leistung vor (, BStBl 2010 II S. 78; DStR 2014 S. 1722, zur Anwendung d...BStBl 2008 II S. 697

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen