Kommentar zu UStAE 2010 - 3.3. Den Lieferungen
  gleichgestellte Wertabgaben
Jahrgang 2021

Onlinebuch UStAE Aktuell

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

UStAE Aktuell Online

3.3. Den Lieferungen gleichgestellte Wertabgaben

Prof. Dr. jur. Otto-Gerd Lippross, Hans-Georg Janzen (März 2021)

1. Allgemeines zu Entnahmen (§ 3 Abs. 1b Satz 1 Nr. 1 UStG) und unentgeltlichen Lieferungen i. S. des § 3 Abs. 1b Satz 1 Nr. 2 und 3 UStG

Sofern Gegenstände bezogen werden, die vom Unternehmer für unentgeltliche Wertabgaben i. S. des § 3 Abs. 1b UStG verwendet werden sollen, ist nach der neueren Doktrin des BFH (vgl. zuletzt , BFH/NV 2013 S. 781), der sich das (BStBl 2012 I S. 60) angeschlossen hat, der Vorsteuerabzug ausgeschlossen (vgl. auch „Eon Aset“ DStRE 2012 S. 1077). Denn der Unternehmer will die Gegenstände nicht für sein Unternehmen, d. h. für eine in den Anwendungsbereich der MwStSystRL fallende wirtschaftliche Tätigkeit (Sphäre 1) verwenden (vgl. , BStBl 2012 II S. 61; dazu Wäger, DStR 2011 S. 433; kritisch Küffner/von Streit, DStR 2012 S. 581). Da der Vorsteuerabzug ausgeschlossen ist, scheidet eine anschließende Besteuerung als unentgeltliche Wertabgabe aus (vgl. § 3 Abs. 1b Satz 2 UStG; , BFH/NV 2019 S. 300). Etwas anderes gilt, wenn eine Verwendung für sog. Aufmerksamkeiten oder für überwiegend eigenbetriebliche Interessen des Arbeitgebers erfolgen soll (vgl. § 3 Abs. 1b Satz 1 Nr. 2 UStG). In diesem Fall richtet sich der Vorsteuerabzug nach der wirtschaftlichen...BStBl 2012 II S. 53

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden