Thomas Küffner, Oliver Zugmaier

Umsatzsteuer Kommentar

2022

ISBN der gedruckten Version: 3-482-40707-9

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Küffner, Zugmaier - Umsatzsteuer Kommentar Online

§ 23a Durchschnittssatz für Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen im Sinne des§ 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes

Peter Mann (Februar 2022)
Hinweis:

§ 66a UStDV.

Literatur: WEIGEL, Durchschnittssatz nach § 23a UStG im Gründungsjahr, UStB 2006 S. 270; WEIMANN, USt-Besteuerung der Vereine: Vorteile der Gesamtpauschalierung, UStB 2004 S. 292.

Arbeitshilfen und Grundlagen online:

VANHEIDEN, Vorsteuerpauschalierung, infoCenter, NWB QAAAA-41728.

I. Rechtsentwicklung

1§ 23a UStG wurde durch Art. 6 Nr. 2 des Vereinsförderungsgesetzes v. (BGBl 1989 I S. 2212) in das UStG eingefügt. Die Vorschrift betrifft die Vorsteuerpauschalierung für gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Körperschaften; sie ist am in Kraft getreten (Art. 14 Abs. 2 des Vereinsförderungsgesetzes). Nachfolgende Änderungen beschränkten sich im Wesentlichen auf die Anpassung der Umsatzgrenze.

II. Allgemeines

2Für Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen i. S. des § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG wird zur Berechnung der abziehbaren Vorsteuerbeträge ein Durchschnittssatz in Höhe von 7 % des steuerpflichtigen Umsatzes festgesetzt. Davon ausgenommen sind die Einfuhr und der innergemeinschaftliche Erwerb. Diese Umsätze sind nicht in die Vorsteuerpauschalierung einzubeziehen. Ein weiterer individueller Vorsteuerabzug ist ausgeschlossen (vgl. § 23a Abs. 1 Satz 2 UStG). Dies betrifft auch die Vorsteuern, aus einer Einfuhr und einem inner...

Buch

Umsatzsteuer Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen