Thomas Küffner, Oliver Zugmaier

Umsatzsteuer Kommentar

5. Aufl. 2017

ISBN der gedruckten Version: 3-482-40707-9

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Küffner, Zugmaier - Umsatzsteuer Kommentar Online

§ 18d Vorlage von Urkunden

Ralf Walkenhorst (Mai 2019)

I. Einführung

1. Rechtsentwicklung

1§ 18d wurde durch das Umsatzsteuer-Binnenmarktgesetz v. , BGBl 1992 I S. 1548, mit Wirkung ab dem in das UStG eingefügt. Damit wurde die erforderliche Rechtsgrundlage geschaffen, um die korrekte und fristgerechte Erledigung der Einzelauskunftsersuchen anderer Mitgliedstaaten sicherzustellen.

2Eine Änderung des § 18d UStG ist im Rahmen des EG-Amtshilfe-Anpassungsgesetzes v. , BGBl 2004 I S. 3112, erfolgt. Die bisherigen gemeinschaftsrechtlichen Regelungen zur Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden auf dem Gebiet der Umsatzsteuer wurden zu einer einzigen Rechtsnorm zusam­mengefasst. Im § 18d UStG musste der Bezug auf diese neue Verordnung hergestellt werden.

3Im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung der Amtshilferichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften v. , BGBl 2013 I S. 1809, ist § 18d UStG erneut geändert worden und zwar mit Wirkung ab dem . Hierbei handelt es sich um eine redaktionelle Änderung des Verweises auf das geltende Unionsrecht bzw. auf § 97 AO.

4(Einstweilen frei)

2. EU -Recht

5Die Vorschrift des § 18d UStG hat ihre Grundlage in der Verordnung (EWG) Nr. 218/92 des Rates v. über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden auf dem Gebiet der indirekten Besteuerung (ABl. EG 1992 Nr....

Buch

Umsatzsteuer Kommentar

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX