Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

§ 11 NGrStG Abweichende Regelungen

Torsten Bock, Wolfgang Lapp (Mai 2022)
Hinweise:

A 11 des Runderlasses des Niedersächsischen Finanzministeriums, Anwendung des Niedersächsischen Grundsteuergesetzes (NGrStG) zur Bewertung des Grundvermögens für die Grundsteuer ab (AENGrStG), RdErl. d. MF v. - G 1002-6 - 62100.

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1Niedersachsen wendet bei der Bewertung der Betriebe der Land- und Forstwirtschaft grundsätzlich die bundesgesetzlichen Regelungen der §§ 232242 BewG an. In § 11 NGrStG werden hiervon lediglich punktuelle Abweichungen geregelt. Insbesondere bei der Bildung der wirtschaftlichen Einheit des Betriebs der Land- und Forstwirtschaft wird es künftig zu Abweichungen im Vergleich zu Ländern kommen, welche die bundesgesetzlichen Regelungen anwenden (siehe hierzu → Rz. 57).

2Nach der Gesetzesbegründung bezweckt die Regelung des § 11 Abs. 1 NGrStG (siehe hierzu → Rz. 36 ff.), dass sich der Lastenverteilungsmaßstab insbesondere in Fällen der Betriebsverpachtung auch weiterhin nach der Ertragskraft des Betriebs der Land- und Forstwirtschaft richten soll.

3§ 11 Abs. 2–4 NGrStG (siehe hierzu → Rz. 46 ff.) führen den Regelungsinhalt von § 34 Abs. 4–6 BewG bei der Bildung von ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo