Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

§ 261 BewG Erbbaurecht

Mathias Grootens (Mai 2022)
Arbeitshilfen und Grundlagen online:

Grundsteuer: Grundbesitzbewertung ab 2022/2025 (Sach- und Ertragswertverfahren) – Checkliste mit Berechnungen NWB NAAAH-93792.

Verwaltungsanweisungen:

Koordinierte Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder v. – Anwendung des Siebenten Abschnitts des Zweiten Teils des Bewertungsgesetzes zur Bewertung des Grundbesitzes (allgemeiner Teil und Grundvermögen) für die Grundsteuer ab (AEBewGrSt), BStBl 2021 I S. 2334.

A. Allgemeine Erläuterungen zu § 261 BewG

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1§ 261 BewG regelt die Ermittlung der Grundsteuerwerte in Erbbaurechtsfällen. Zu diesem Zweck ist ein Gesamtwert für das Grundstück ohne Berücksichtigung der Erbbaurechtssituation zu ermitteln und dem Erbbauberechtigten als Steuerschuldner der Grundsteuer für das belastete Grundstück und das Erbbaurecht zuzurechnen. Für Wohnungserbbaurechte und Teilerbbaurechte gilt dies entsprechend.

2–5(Einstweilen frei)

II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift

6§ 261 BewG wurde mit dem GrStRefG v.  in das BewG eingefügt und ist erstmals für den Hauptfeststellungszeitpunkt anzuwenden (vgl. § 266 BewG). Durch das JStG 2020 v. w...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo