Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

Art. 6 BayGrStG Feststellung der Äquivalenzbeträge

Ronald Lehmann (Mai 2022)

A. Allgemeine Erläuterungen zu Art. 6 BayGrStG

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1Art. 6 BayGrStG regelt verschieden Grundsätze über die Feststellung der Äquivalenzbeträge und die Anwendung oder Nichtanwendung bundesgesetzlicher Regelungen des BewG. Des Weiteren finden sich in Art. 6 BayGrStG Regelungen zu den Erklärungs- und Anzeigepflichten.

2Art 6 Abs. 1 BayGrStG definiert die Hauptfeststellung der Äquivalenzbeträge auf den .

3In Art. 6 Abs. 2 BayGrStG wird geregelt, welche Feststellungen im Feststellungsbescheid über die Äquivalenzbeträge zu treffen sind.

4Art. 6 Abs. 3 BayGrStG bestimmt, wann neue oder abweichende Feststellungen, welche über die Hauptfeststellung zum hinausgehen, vorzunehmen sind. Die Vorschrift ist folglich in der Praxis für alle Fälle nach der erstmaligen Neubewertung von Bedeutung.

5Nach Art. 6 Abs. 4 BayGrStG finden die bundesgesetzlichen Regelungen über die Forstschreibung, Nachfeststellung Aufhebung, Änderung und Nachholung der Feststellung auch in Bayern Anwendung.

6Nach Art. 6 Abs. 5 BayGrStG erfolgt die öffentliche Bekanntmachung der Aufforderung zur Abgabe der erstmaligen Erklärung mittels Allgemeinverfügung durch das Bayerische Landesfinanzamt für Steuern. Des Weiteren werden in der Vorschrift Regelu...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo