Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

§ 9 NGrStG Veranlagungsverfahren

Torsten Bock, Wolfgang Lapp (Mai 2022)
Hinweise:

A 9 des Runderlasses des Niedersächsischen Finanzministeriums, Anwendung des Niedersächsischen Grundsteuergesetzes (NGrStG) zur Bewertung des Grundvermögens für die Grundsteuer ab (AENGrStG), RdErl. d. MF v. - G 1002-6 - 62100.

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1§ 9 NGrStG trifft verfahrensrechtliche Vorschriften hinsichtlich der Festsetzung des Grundsteuermessbetrags, dem sog. Veranlagungsverfahren, und regelt Anzeigepflichten der Bürgerinnen und Bürger bei Änderungen, die sich auf die Höhe des Grundsteuermessbetrags auswirken können. Abweichungen und Ergänzungen zum Veranlagungsverfahren nach dem Grundsteuergesetz werden zur besseren Verständlichkeit und Nachvollziehbarkeit in einer Norm zusammengefasst.

2§ 9 Abs. 1 NGrStG normiert die Hauptveranlagung der Grundsteuermessbeträge auf den und bestimmt den als Hauptveranlagungszeitpunkt.

3§ 9 Abs. 2 NGrStG steht i. V. mit § 8 Abs. 3 NGrStG und regelt die Neuveranlagung des Grundsteuermessbetrags. Mit § 9 Abs. 2 NGrStG wird es verfahrensrechtlich ermöglicht, im Fall der Fortschreibung des Äquivalenzbetrags auch eine Neuveranlagung des Grundsteuermessbetrags vorzunehmen. Die Norm differenziert bei d...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo