Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

§ 17 HGrStG Inkrafttreten

Torsten Bock, Wolfgang Lapp (Mai 2022)

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1§ 17 HGrStG regelt den Zeitpunkt des Inkrafttretens des HGrStG.

II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift

2Die Vorschrift wurde im Jahr 2021 mit dem Stammgesetz in das HGrStG aufgenommen.

III. Geltungsbereich

3§ 17 HGrStG setzt das HGrStG in Kraft, das für die im Gebiet des Landes Hessen belegenen wirtschaftlichen Einheiten des Grundvermögens (Grundstücke) gilt und damit nicht für das land- und forstwirtschaftliche Vermögen. Aus Art. 125b Abs. 3 GG ergibt sich, dass die Gesetzgebungskompetenz den Ländern für ein vom Bundesrecht abweichendes Grundsteuerrecht erst für die Erhebung der Grundsteuer ab dem Kalenderjahr 2025 zusteht. Dem trägt § 8 Abs. 2 Satz 1 HGrStG Rechnung, wonach die in der Hauptveranlagung festgesetzten Steuermessbeträge frühestens vom Kalenderjahr 2025 an gelten. Die Regelungen des HGrStG sind daher trotz des vorherigen Inkrafttretens nach § 17 HGrStG erst für die Erhebung der Grundsteuer ab dem Kalenderjahr 2025 von Bedeutung.

4–5(Einstweilen frei)

IV. Vereinbarkeit der Vorschrift mit höherrangigem Recht

6§ 17 HGrStG begegnet keinen verfassungsrechtlichen Bedenken.

7–10(Einstweilen frei)

V. Verhältnis zu anderen Vorschriften

setzt die

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo