Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

Art. 10a BayGrStG Übergangsregelungen

Ronald Lehmann (Mai 2022)

A. Allgemeine Erläuterungen zu Art. 10a BayGrStG

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1Art. 10a BayGrStG regelt die Berücksichtigung der Änderung der tatsächlichen Verhältnisse im Übergangszeitraum zwischen dem und dem durch Nachveranlagungen, Fortschreibungen und Aufhebungen. Der Gesetzgeber schließt mit dem Art. 10a BayGrStG eine Regelungslücke, um Änderungen bei den tatsächlichen Verhältnissen bereits vor dem Inkrafttreten des Bayerischen Grundsteuergesetztes zum berücksichtigen zu können. Ohne diese Regelung hätten diese nämlich erst ab dem berücksichtigt werden können, da die bundesgesetzlichen Regelungen erst am außer Kraft treten.

2Des Weiteren regelt Art 10a Abs. 2 BayGrStG die Veröffentlichung bestimmter Grundstücksdaten mittels einer kostenlosen Internetanwendung für einen befristeten Zeitraum.

3–5(Einstweilen frei)

II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift

6Art. 10a BayGrStG wurde mit dem BayGrStG v. in das BayGrStG aufgenommen und tritt ab dem in Kraft (vgl. Art. 11 BayGrStG).

7–10(Einstweilen frei)

III. Geltungsbereich

11Das BayGrStG gilt für in Bayern belegene Grundstücke.

12–13(Einstweilen frei)

B. Systematische Kommentierung

I. Am...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo