Mathias Grootens

Grundsteuergesetz Kommentar

2. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67802-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mathias Grootens - Grundsteuergesetz Kommentar Online

§ 4 HGrStG Steuermessbetrag (ersetzt den § 13 des Grundsteuergesetzes)

Torsten Bock, Wolfgang Lapp (Mai 2022)

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1§ 4 Abs. 1 HGrStG normiert den Steuermessbetrag als Ausgangspunkt für die Berechnung der für wirtschaftliche Einheiten des Grundvermögens festzusetzenden Grundsteuer in Hessen. Die Vorschrift legt damit das in dem hessischen Grundsteuermodell geltende zweistufige Verfahren fest. Anders als im Bundesmodell oder anderen abweichenden Ländermodellen verzichtet Hessen auf die erste Stufe der Feststellung von Grundsteuerwerten, Äquivalenzbeträgen oder Ähnlichem.

2§ 4 Abs. 2 HGrStG trifft Regelungen für Fälle, in denen das Grundvermögen vollständig oder teilweise von der Grundsteuer befreit ist.

3§ 4 Abs. 3 HGrStG enthält Regelungen zur Bildung der wirtschaftlichen Einheiten.

4–5(Einstweilen frei)

II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift

6Die Vorschrift wurde im Jahr 2021 mit dem Stammgesetz in das HGrStG aufgenommen.

7–10(Einstweilen frei)

III. Geltungsbereich

11§ 4 HGrStG gilt für in Hessen belegene Grundstücke des Grundvermögens und gilt damit nicht für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft. § 4 HGrStG ist mit dem Stammgesetz gem. § 17 HGrStG am in Kraft getreten. Aus Art. 125b Abs. 3 GG ergibt sich, dass die Gese...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
Grundsteuergesetz Kommentar Abo