Kommunalabgabenrecht

2020

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-42751-0

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Kommunalabgabenrecht Online

§ 20 Leichtfertige Abgabenverkürzung und Abgabengefährdung

Driehaus (September 2020)

Tabelle in neuem Fenster öffnen

Übersicht

 
Randnummer
1.
Leichtfertige Abgabenverkürzung
1
2.
Abgabengefährdung
3

1. Leichtfertige Abgabenverkürzung

1 Wird der Tatbestand des § 17 KAG NW leichtfertig begangen, handelt es sich nach Abs. 1 um eine Ordnungswidrigkeit. Jedoch ist der Täterkreis des § 20 gegenüber dem des § 17 enger gezogen. Während nach § 17 grundsätzlich jeder als Täter in Betracht kommt (vgl. § 17 Rn. 3), können unter Abs. 1 nur fallen der Abgabenpflichtige selbst oder derjenige, der die Angelegenheiten des Abgabepflichtigen wahrnimmt. Unter Leichtfertigkeit ist grundsätzlich grobe Fahrlässigkeit zu verstehen, jedenfalls aber ein gesteigerter Grad von Fahrlässigkeit, wobei es vor allem auf die individuellen Umstände in der Person des Täters ankommen soll (vgl. im Einzelnen Aussprung, KAG MV, § 17 Bem. 2.1.3, und Düwel, BraKAG, § 15 Rn. 8). Da ein Vorsatz und eine solche Fahrlässigkeit oft nur mit großen Schwierigkeiten voneinander zu unterscheiden sind, wird nicht selten im Bußgeldverfahren zum Strafverfahren überzugehen sein (§ 41 OWiG). Stellt sich während des Strafverfahrens dagegen nur grobe Fahrlässigkeit heraus, gibt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen an die Gemeinde ab (§ 43 Abs. 2 OWiG).

2 Sowohl für Ordnungswidrigkeiten g...

Buch

Kommunalabgabenrecht

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.