StBerG § 76b

Zweiter Teil: Steuerberaterordnung

Vierter Abschnitt: Organisation des Berufs

§ 76b [Fassung ab 1. 8. 2022:] Löschung aus dem Berufsregister [1]

[Fassung ab :] (1) Aus dem Berufsregister sind zu löschen

  1. Steuerberater und Steuerbevollmächtigte, wenn

    1. die Bestellung erloschen, vollziehbar zurückgenommen oder widerrufen ist oder

    2. die berufliche Niederlassung aus dem Registerbezirk verlegt wird;

  2. Berufsausübungsgesellschaften, wenn

    1. die Anerkennung erloschen, vollziehbar zurückgenommen oder widerrufen ist oder

    2. der Sitz aus dem Registerbezirk verlegt wird;

  3. weitere Beratungsstellen, wenn die Beratungsstelle aufgelöst ist.

[Fassung ab :] (2) 1Die Eintragung über die Befugnis zum Führen der Bezeichnung „Landwirtschaftliche Buchstelle“ ist zu löschen, wenn bei einer Berufsausübungsgesellschaft die in § 44 Absatz 3 bezeichneten Voraussetzungen weggefallen sind. 2Die Eintragung von Bezeichnungen nach der Fachberaterordnung ist zu löschen, wenn die Bezeichnung nicht mehr geführt werden darf.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
WAAAA-73848

1Anm. d. Red.: § 76b (Fassung ab ) eingefügt gem. Gesetz v. (BGBl I S. 2363) mit Wirkung v. 1. 8. 2022.