StBerG § 60

Zweiter Teil: Steuerberaterordnung

Dritter Abschnitt: Rechte und Pflichten

§ 60 Eigenverantwortlichkeit [1]

(1) Eigenverantwortliche Tätigkeit nach § 57 Abs. 1 üben nur aus

  1. selbständige Steuerberater oder Steuerbevollmächtigte,

  2. zeichnungsberechtigte Vertreter eines Steuerberaters, eines Steuerbevollmächtigten oder einer Steuerberatungsgesellschaft,

  3. Angestellte, die nach § 58 mit dem Recht der Zeichnung Hilfe in Steuersachen leisten.

(2) Eine eigenverantwortliche Tätigkeit in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 und 3 übt nicht aus, wer sich als zeichnungsberechtigter Vertreter oder als Angestellter an Weisungen zu halten hat, durch die ihm die Freiheit zu pflichtmäßigem Handeln (§ 57) genommen wird.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
WAAAA-73848

1Anm. d. Red.: Gemäß Art. 4 Nr. 15 i. V. mit Art. 36 Abs. 1 Gesetz v. (BGBl I S. 2363) wird in § 60 Abs. 1 Nr. 2 mit Wirkung v. 1. 8. 2022 das Wort „Steuerberatungsgesellschaft“ durch das Wort „Berufsausübungsgesellschaft“ ersetzt.