Norbert Lüdenbach, Wolf-Dieter Hoffmann, Jens Freiberg

IFRS-Kommentar

20. Aufl. 2022

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Haufe, Dr. Norbert Lüdenbach, Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann, u.a. - IFRS-Kommentar Online

§ 40 Landwirtschaft

Haufe, , , (März 2022)
Vorbemerkung

Die Kommentierung bezieht sich auf IAS 41 und berücksichtigt alle Ergänzungen, Änderungen und Interpretationen, die bis zum beschlossen wurden.

Neu sind Ausführungen zur Rolle der Steuern bei der fair-value-Ermittlung gem. AIP Cycle 2018–2020 (Rz 20).

1 Zielsetzung, Regelungsinhalte, Begriffe

1 IAS 41 stellt im Bereich der nicht finanziellen Vermögenswerte den bislang umfassendsten Bruch mit dem Anschaffungskostenprinzip dar. Die fast ausnahmslose Anwendung der fair-value-Bilanzierung begründet der Board mit Besonderheiten der landwirtschaftlichen Produktion. So werde bspw. der Wertzuwachs eines Forstbestands mit einer Aufwuchsphase von Jahrzehnten bei einer Bilanzierung nach Anschaffungskosten/Herstellungskosten nicht ausreichend abgebildet und die Bedeutung der Aufwuchsphase für die Ertragsrealisation nicht gebührend gewürdigt.

2 IAS 41 ist von Unternehmen, die eine landwirtschaftliche Tätigkeit (Rz 5) ausführen, auf folgende Sachverhalte anzuwenden:

  • biologische Vermögenswerte, also lebende Pflanzen und Tiere (ausgenommen bearer plants; Rz 3),

  • landwirtschaftliche Erzeugnisse zum Zeitpunkt der Ernte (einschließlich der Erzeugnisse aus bearer plants),

  • Zuwendun...