Norbert Lüdenbach, Wolf-Dieter Hoffmann, Jens Freiberg

IFRS-Kommentar

20. Aufl. 2022

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Haufe, Dr. Norbert Lüdenbach, Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann, u.a. - IFRS-Kommentar Online

§ 35 Ergebnis je Aktie

Haufe, , , (März 2022)
Vorbemerkung

Die Kommentierung bezieht sich auf IAS 33. Alle bis zum ergangenen Rechtsänderungen und Interpretationen sind berücksichtigt. Einen Überblick über diskutierte oder schon als Änderungsentwurf vorgelegte zukünftige Regelungen enthalten Rz 65 ff.

Punktuelle Ergänzungen betreffen die Ausgabe neuer dividendenberechtigter Anteile innerhalb der (Berichts-)Periode (Rz 17).

1 Zielsetzung, Regelungsinhalt und Begriffe

1 Am Kapitalmarkt gilt das Ergebnis je Aktie (earnings per share, EPS) als eine wichtige Kennzahl zur Bewertung von Unternehmen bzw. dem Wert des Eigenkapitals. In Deutschland wird die Kennzahl seit Langem von der Schmalenbach-Gesellschaft (SG) bzw. der Deutschen Vereinigung der Finanzanalysten (DVFA) propagiert. Das Ergebnis je Aktie verhält sich mathematisch umgekehrt zum Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Das KGV wird im Vergleich zwischen Unternehmen oder Aktien oftmals als Basis für Kauf- und Verkaufsentscheidungen herangezogen. Ein niedriges KGV (= hohes EPS) soll z. B. einen günstigen Preis für die Aktie indizieren. Das Ergebnis je Aktie wird so zu einem Bindeglied zwischen Rechnungslegung und Unternehmensbewertung.

Vor...