Hans-Joachim Kanzler, Gerhard Kraft, Swen Oliver Bäuml, Franz Jürgen Marx, Frank Hechtner, Stephan Geserich

Einkommensteuergesetz Kommentar

7. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65347-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Kanzler, Kraft, Bäuml, u.a. - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 41c Änderung des Lohnsteuerabzugs

Hans-Ulrich Dietz (Januar 2022)
Hinweis:

R 41c.1 bis 41c.3 LStR; H 41c.1 bis 41c.3 LStH. BStBl 2017 I 473.

A. Allgemeine Erläuterungen

1Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift: Mit dieser Norm soll – bezogen auf den jeweiligen Veranlagungszeitraum – eine materiell korrekte Besteuerung des Arbeitslohns durch den Arbeitgeber sichergestellt werden. Auch dienen die in § 41c Abs. 4 EStG geregelten Anzeigepflichten dazu, Haftungsrisiken für Arbeitgeber größtenteils zu vermeiden.

2Geltungsbereich: Diese Norm gilt sowohl für unbeschränkt als auch beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer. Bei Letztgenannten ist eine Änderung des Lohnsteuerabzugs nach Ablauf des Kalenderjahres nur dann zulässig, wenn der Arbeitgeber Lohnsteuer nachfordert. Eine Änderung zugunsten des beschränkt einkommensteuerpflichtigen Arbeitnehmers darf nach Ablauf des Kalenderjahres nur das Finanzamt vornehmen.

3In dieser Vorschrift werden die Änderungstatbestände (Abs. 1), Regelungen zur Aufbringung der zu erstattenden Lohnsteuer (Abs. 2), zeitliche Rahmenbedingungen (Abs. 3) und vom Arbeitgeber zu beachtende Anzeigepflichten (Abs. 4) behandelt.

4Entstehung und Entwicklung der Vorschr...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO