Jörgen Erichsen, Jochen Treutz

Professionelles Liquiditätsmanagement

3. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-69673-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63773-5

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Professionelles Liquiditätsmanagement (3. Auflage)

19. Exkurs Basel III

19.1 Grundlegendes zu Basel III

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat Ende 2010 die neuen Kapital- und Liquiditätsvorschriften für Banken bekannt gegeben. Demnach müssen Kreditinstitute künftig mehr Eigenkapital vorhalten und Reserven anlegen, um mögliche finanzielle Schwierigkeiten aus eigener Kraft überbrücken zu können, etwa wenn in größerem Umfang Kredite ausfallen.

Der notwendige durchschnittliche Eigenkapitalanteil von derzeit noch 8 % soll schrittweise auf 13 % steigen. Die Regelungen bauen auf den Beschlüssen von Basel II auf und werden entsprechend als Basel III bezeichnet. Auf den ersten Blick betreffen die Änderungen nur Banken. Auf den zweiten Blick zeigt sich, dass auch Unternehmen in erheblichem Umfang betroffen sein werden, vor allem aus dem Mittelstand. Denn es ist damit zu rechnen, dass die Banken versuchen werden, die Kosten für die höheren Eigenkapitalanforderungen in Form steigender Kreditzinsen an ihre Kunden weiterzugeben.

19.2 Anforderungen an den Eigenkapitalanteil von Banken nach Basel III

Da der Begriff „Eigenkapital“ bei Banken eine andere und auch besondere Bedeutung hat, hier eine kurze Darstellung dazu.

Das Eigenkapital der Kredit...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB Betriebswirtschaftliche Beratung