Jörgen Erichsen, Jochen Treutz

Professionelles Liquiditätsmanagement

3. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-69673-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63773-5

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Professionelles Liquiditätsmanagement (3. Auflage)

Exkurs Excel

Excel zur Erstellung der Liquiditätsplanung nutzen? Vor- und Nachteile kennen und bei einer Entscheidung berücksichtigen

Microsoft Excel® wird von vielen Unternehmern, Selbstständigen und Beratern nach wie vor gerne genutzt, um im beruflichen Arbeitsalltag zahlreiche Aufgaben zu lösen. Und Excel wird nicht nur in kleinen Betrieben häufig für die Erstellung einer Liquiditätsplanung verwendet. Hier stellt sich die Frage, ob diese Nutzung oder Vorgehensweise sinnvoll ist oder ob es nicht günstiger ist, von Beginn an mit „professionelleren“ Tools zu arbeiten, etwa mit einer Buchhaltungs-, Controlling- oder ERP-Software. Wie so oft im Leben gibt es nicht die eine richtige Antwort oder Empfehlung. Daher wird im Folgenden erklärt, was aus Sicht von Unternehmern oder Selbstständigen für, was gegen den Einsatz von Excel spricht. Und auch, welche Auswirkungen das bei einer Entscheidung haben kann.

Vorteile von Excel

Es gibt zahlreiche Punkte, die für die Erstellung einer Liquiditätsplanung oder von Kennzahlen mit Excel sprechen. Einige Beispiele:

  • Excel ist ohne große Vorkenntnisse direkt anwendbar und hat eine relativ intuitive Nutzerführung.

  • Programmierkenntnisse oder die Hilfe Dritt...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB Betriebswirtschaftliche Beratung