Michael Puke, Jens Lohel, Peter Mönkediek, Ralf Walkenhorst

Fälle- und Fragenkatalog für die Steuerfachangestelltenprüfung

39. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-78867-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64909-7

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Fälle- und Fragenkatalog für die Steuerfachangestelltenprüfung (39. Auflage)Komplettwissen in 521 Fällen ▶ aktualisiert und erweitert ▶ Rechtsstand 2021 ▶ für die Prüfungen 2022

D. Umsatzsteuer

126Netto-Allphasen-Umsatzsteuer mit Vorsteuerabzug

Lösung: Der Produzent Prächtig muss aus dem Verkauf der Ware an den Großhändler Ganz eine USt-Zahllast i. H. von 190 € an das Finanzamt (FA) abführen.

Der Großhändler Ganz schuldet aus dem Verkauf der Ware an den Einzelhändler Ehrlich eine USt i. H. von 380 €. Gleichzeitig hat er aus der Rechnung des Prächtig einen VoSt-Anspruch i. H. von 190 €, sodass Ganz insgesamt aus diesem Vorgang 190 € an das FA abführen muss.

Der Einzelhändler Ehrlich schuldet aus dem Verkauf der Ware an den Privatmann Pech eine USt i. H. von 570 €. Gleichzeitig hat er aus der Rechnung des Ganz einen VoSt-Anspruch i. H. von 380 €, sodass Ehrlich insgesamt aus diesem Vorgang 190 € an das FA abführen muss.

Der Privatmann Pech schuldet keine USt und kann auch keinen VoSt-Abzug geltend machen. Pech ist wirtschaftlicher Träger der USt i. H. von 570 €.

Die Steuereinnahme des Staates aus dem Gesamtvorgang beläuft sich auf insgesamt 570 €.

127Untergang der Ware

Lösung: Die Steuereinnahme des Staates beträgt insgesamt 0 €.

Hinsichtlich des Produzenten Prächtig ist keine Änderung eingetreten; Prächtig muss 190 € USt an das FA abführen.

Auch hinsichtlich des Großhändle...

Buch

Fälle- und Fragenkatalog für die Steuerfachangestelltenprüfung

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.