Michael Puke, Jens Lohel, Peter Mönkediek, Ralf Walkenhorst

Fälle- und Fragenkatalog für die Steuerfachangestelltenprüfung

39. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-78867-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64909-7

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Fälle- und Fragenkatalog für die Steuerfachangestelltenprüfung (39. Auflage)Komplettwissen in 521 Fällen ▶ aktualisiert und erweitert ▶ Rechtsstand 2021 ▶ für die Prüfungen 2022

B. Körperschaftsteuer

110Persönliche Steuerpflicht

Lösung:

  1. Die Paul Meier GmbH ist unbeschränkt körperschaftsteuerpflichtig, da sie ihren Sitz im Inland hat (§ 1 Abs. 1 KStG). Auf die Höhe des Gewinns kommt es nicht an.

  2. Die niederländische Supertransport B. V. ist weder unbeschränkt noch beschränkt steuerpflichtig.

  3. Die Belles Meubles S. A. erzielt mit der Betriebsstätte in Aachen inländische Einkünfte (§ 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a EStG). Sie ist mit diesen inländischen Einkünften beschränkt steuerpflichtig (§ 2 Nr. 1 KStG).

  4. Die Stadt Dortmund ist mit den Dividendeneinnahmen beschränkt steuerpflichtig nach § 2 Nr. 2 KStG, da die Dividenden dem Steuerabzug (Kapitalertragsteuer, vgl. § 43 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG) unterliegen.

  5. Die A. Schulz GmbH & Co. KG selbst ist nicht körperschaftsteuerpflichtig, da sie keine Körperschaft (Kapitalgesellschaft) ist. Die an der KG (Personengesellschaft) beteiligte GmbH ist dagegen körperschaftsteuerpflichtig.

111Beginn der Steuerpflicht

Lösung: Die Steuerpflicht beginnt bei Kapitalgesellschaften nicht erst mit Eintragung in das Handelsregister, sondern bereits mit Abschluss des notariellen Gesellschaftsvertrags (Vorgesellschaft, GmbH im Gründungsstadium). Für den Zeitraum bis zum Abschluss des notariellen Gesellschaftsvertrags (Vorgründungsgesellschaft) besteht keine ...

Buch

Fälle- und Fragenkatalog für die Steuerfachangestelltenprüfung

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.