Sven Fuhrmann, Matthias Geurts, Axel Nientimp, Jobst Wilmanns

Außensteuergesetz Kommentar

4. Aufl. 2023

ISBN der Online-Version: 978-3-482-61244-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-62584-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Sven Fuhrmann, Dr. Matthias Geurts, Prof. Dr. Axel Nientimp, u.a. - Außensteuergesetz Kommentar Online

§ 15 Steuerpflicht von Stiftern, Bezugsberechtigten und Anfallsberechtigten

Dr. Christian Kirchhain, Michal Fabian Kühn (Januar 2023)

A. Einführung in die Zurechnungsbesteuerung nach § 15 AStG

I. Bedeutung der Zurechnungsbesteuerung in der Praxis

1Die Zurechnungsbesteuerung nach § 15 AStG greift im Ansatz – dies im wesentlichen Unterschied zur Hinzurechnungsbesteuerung i. S. der §§ 7 ff. AStG – nur bei Vorliegen einer (im Ausland ansässigen) Stiftung oder einer dieser vergleichbaren Vermögensmasse. In der Konsequenz knüpft die Zurechnungsbesteuerung nach § 15 AStG in persönlicher Hinsicht an die Eigenschaft als Errichter der Stiftung etc. sowie an die Bezugs- oder Anfallsberechtigung und nicht – anders als die Hinzurechnungsbesteuerung – an eine vermögensmäßige Beteiligung und eine damit verbundene gesellschaftsrechtliche Beherrschung an. Im Übrigen unterscheidet sich die Zurechnungsbesteuerung nach § 15 AStG von der Hinzurechnungsbesteuerung i. S. der §§ 7 ff. AStG insbesondere dadurch, dass Zurechnungsgegenstand sämtliche Einkünfte und nicht nur die niedrig besteuerten passiven Zwischeneinkünfte i. S. des § 8 AStG sind und § 15 AStG keine Bagatellgrenze wie die in § 9 AStG vorsieht.

2§ 15 AStG gilt zum einen in den Fällen, in denen Steuerinländer eine Familienstiftung etc. mit Sitz ...