Sven Fuhrmann, Matthias Geurts, Axel Nientimp, Jobst Wilmanns

Außensteuergesetz Kommentar

4. Aufl. 2023

ISBN der Online-Version: 978-3-482-61244-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-62584-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Sven Fuhrmann, Dr. Matthias Geurts, Prof. Dr. Axel Nientimp, u.a. - Außensteuergesetz Kommentar Online

§ 10 Hinzurechnungsbetrag

Sven Fuhrmann, Dr. Matthias Geurts (Januar 2023)

A. Allgemeines

I. Systematische Stellung, Zweck und wesentlicher Inhalt

1Die von der ausländischen Gesellschaft erzielten Zwischeneinkünfte i. S. des § 8 AStG bilden den Ausgangspunkt der Bemessungsgrundlage des Hinzurechnungsbetrages nach § 10 Abs. 1 Satz 1 AStG. Die Zwischeneinkünfte sind in einem ersten Schritt für die Gesellschaft insgesamt zu ermitteln und in einem zweiten Schritt nach den Vorschriften der §§ 110 Abs. 1 Satz 1, 10 Abs. 3 Satz 5 AStG und § 12 AStG zu korrigieren.

2Die Zwischeneinkünfte sind entsprechend den Vorschriften des deutschen Steuerrechts zu ermitteln (§ 10 Abs. 3 AStG). Betriebsausgaben sind nur insoweit abzugsfähig, als sie in wirtschaftlichem Zusammenhang mit den Einkünften der ausländischen Gesellschaft stehen (§ 10 Abs. 4 AStG). Als problematisch kann sich erweisen, dass § 1 AStG gleichrangig neben den Regeln der Hinzurechnungsbesteuerung steht. Diese Konstellation könnte dann zu Doppelerfassungen der ausländischen Zwischeneinkünfte führen, wenn ein Inländer i. S. von § 7 AStG, bei dem die Zwischeneinkünfte der Hinzurechnungsbesteuerung unterliegen, mit der ausländischen Gesellschaft Geschäftsbeziehungen unterhält. Nach Auffassung der Finanzverwaltung sind mögliche Doppel...