David Grünberger

IFRS 2022

19. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-01184-9
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64279-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
IFRS 2022 (19. Auflage)

XIV. Ertragsteuern (Income Taxes)

1. Allgemeines und tatsächlicher Ertragsteueraufwand

Ertragsteuern, insbesondere latente Steuern, sind in IAS 12 geregelt. Als Ertragsteuern (income taxes) gelten alle in- und ausländischen Steuern auf der Grundlage des steuerpflichtigen Einkommens (z. B. in Österreich die Einkommensteuer auf den Gewinn eines Unternehmens und die Körperschaftsteuer, in Deutschland auch der Solidaritätszuschlag und die Gewerbesteuer). Als Ertragsteuern gelten aber auch Quellensteuern (Kapitalertragsteuer) auf Gewinnausschüttungen eines Tochterunternehmens, assoziierten Unternehmens oder einer Joint-Venture-Gesellschaft, soweit diese nicht erstattet oder angerechnet werden (IAS 12.2).

Bei Subventionen und steuerlichen Investitionsbegünstigungen gilt IAS 12 nur für temporäre Differenzen (.4). Die Bilanzierung von Subventionen ist in einem eigenen Standard, IAS 20, geregelt (siehe Kap. VI.5., S. 117). Ungewisse Steuerschulden (etwa aus bevorstehenden Betriebs­prüfungen), Finanzstrafen, Säumniszuschläge u.dgl. fallen nicht unter IAS 12, sondern unter IAS 37 (ggf. Rückstellungspflicht oder Anhangangabe; Baetge et al., Rechnungslegung nach IAS, 2. Aufl., IAS 12 Tz. 4).

Ausländische Quellensteuern auf Erträge des Untern...

Buch

IFRS 2022

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Internationale Rechnungslegung