NWB Kommentar Bilanzierung

13. Aufl. 2022

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-68373-2

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Hoffmann, Lüdenbach - NWB Kommentar Bilanzierung Online

§ 308 Einheitliche Bewertung

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach (Dezember 2020)

I. Regelungsinhalt

1Vermögensgegenstände und Schulden sind gem. Abs. 1 im Konzernabschluss

  • einheitlich (→ Rz. 11),

  • nach dem für den Jahresabschluss des Mutterunternehmens maßgeblichen Recht (→ Rz. 4),

  • jedoch ohne Bindung an die tatsächliche (Wahl-)Rechtsübung im Jahresabschluss des Mutterunternehmens (→ Rz. 6)

zu bewerten.

Abweichungen vom Jahresabschluss des Mutterunternehmens sind aber im Anhang anzugeben und zu begründen (→ Rz. 8).

2 Ausnahmen vom Grundsatz der einheitlichen Bewertung werden in Abs. 2 geregelt. Sind im Einzelabschluss eines einbezogenen Unternehmens Vermögensgegenstände und Schulden abweichend von den konzerneinheitlichen Methoden bewertet worden, so darf diese Bewertung beibehalten werden, wenn

  • die Auswirkung unwesentlich (→ Rz. 17),

  • eine Vereinheitlichung nicht praktikabel (→ Rz. 19) oder

  • die einzelbilanzielle Bewertung Folge bank- und versicherungspezifischer Vorschriften (→ Rz. 16)

ist.

3 § 308 HGB gilt unmittelbar für die Mit...

Buch

NWB Kommentar Bilanzierung

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Wirtschaftsprüfung