Jürgen Jandt, Martin Kißler, Marc Diederichs

Trainingsfälle Kostenrechnung

3. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-02511-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-52293-2

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Trainingsfälle Kostenrechnung (3. Auflage)

9 Operative Produktprogrammplanung

9.1 Vorbemerkungen, Systemzusammenhang und Lernziele

Die Operative Produktprogrammplanung beschäftigt sich mit der Auswahl bestehender Produkte – in der Kostenrechnung wird auch von Produktarten gesprochen – und entsprechender Produktmengen für eine Planperiode. Unter Ergebnisgesichtspunkten ist das Produktprogramm zu wählen, mit dem der größtmögliche Erfolg erzielt wird. Dabei werden die Kapazitäten als gegeben und nicht veränderbar vorausgesetzt. Der Umgang mit Engpässen ist hierbei von besonderer Bedeutung: Bei der Operativen Produktprogrammplanung werden Absatzmengeneingrenzungen und Faktoreinsatzmengenbeschränkungen gleichermaßen berücksichtigt.

Die Trainingsfälle bieten Produktprogrammplanungsrechnungen unter verschiedenen Konstellationen.

LERNZIELE

Am Ende der Lerneinheit können Sie

  • das höchstmögliche Betriebsergebnis in Abhängigkeit von Absatzmengenobergrenzen und knappen Faktoreinsatzmengen systematisch ermitteln,

  • die Konsequenzen einer Annahme von Zusatzaufträgen bei knappen Ressourcen analysieren,

  • Produktionsausfälle hinsichtlich ihrer Folgen auf das Betriebsergebnis beurteilen und Änderungen für die Operative Produktprogrammplanung ableiten.S. 238

S. 239

Buch

Trainingsfälle Kostenrechnung

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.