Josef Köllen, Elmar Vogl, Edmund Wagner, Ruth-Caroline Zimmermann

Lehrbuch Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer

7. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-55797-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-57737-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Lehrbuch Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer (7. Auflage)

Kapitel 12: Die Ermittlung der Gewerbesteuerschuld

12.1 Überblick

2351Die Besteuerungsgrundlage der Gewerbesteuer ist gem. § 6 GewStG der Gewerbeertrag. Die endgültige Steuerbemessungsgrundlage ist jedoch der Gewerbesteuermessbetrag, der gem. § 14 GewStG für den Erhebungszeitraum nach dessen Ablauf festgesetzt wird. Er wird mittels der Steuermesszahl i. S. des § 11 Abs. 2 GewStG errechnet. Dabei sind die Abrundungsregelungen und für Personenunternehmen der Freibetrag gem. § 11 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 GewStG zu beachten. Die Herleitung der Gewerbesteuerschuld ergibt sich danach, schematisch dargestellt, wie folgt:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Gewerbeertrag
Abrundung auf volle 100 €
-
Freibetrag, falls die Voraussetzungen erfüllt sind
=
Gewerbeertrag nach Abrundung und Freibetrag
x
Steuermesszahl
=
Gewerbesteuermessbetrag (ggf. zu zerlegen)
x
Hebesatz der Gemeinde
=
Gewerbesteuerschuld

Falls Betriebsstätten in mehreren Gemeindebezirken liegen, muss der Messbetrag auf die verschiedenen Gemeinden zerlegt werden, damit jede Gemeinde ihren individuellen Hebesatz auf den Teil des Messbetrags, der auf sie entfällt, anwenden und somit die ihr zustehende Gewerbesteuer erheben kann.

12.2 Ermittlung des Gewerbesteuermessbetrags

12.2.1 Abrundung und...
Buch

Lehrbuch Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.