Josef Köllen, Elmar Vogl, Edmund Wagner, Ruth-Caroline Zimmermann

Lehrbuch Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer

7. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-55797-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-57737-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Lehrbuch Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer (7. Auflage)

Kapitel 10: Die Gewerbesteuerpflicht

10.1 Überblick

2101Ebenso wie bei den Personensteuern unterscheidet man auch bei der Gewerbesteuer zwischen der persönlichen und der sachlichen Steuerpflicht. Während aber bei den Personensteuern zunächst die persönliche Steuerpflicht des Steuersubjekts geprüft wird und erst anschließend – falls persönliche Steuerpflicht besteht – die Frage folgt, was zu besteuern ist und ob es zu einer Steuer kommt (= sachliche Steuerpflicht), ist die Reihenfolge bei einer Objektsteuer umgekehrt. Hier gibt es keine Steuerpflicht im beschriebenen (engeren) Sinne. Deshalb ist bei der Gewerbesteuer zunächst die sachliche Steuerpflicht zu prüfen, d. h. der Steuergegenstand und die sich aus seinen Daten ergebenden Besteuerungsgrundlagen müssen festgestellt werden. Da aber ein Steuerobjekt selbst die Steuer nicht entrichten kann, muss das GewStG dem Steuerobjekt einen Steuerschuldner zuordnen. Dieser ist „persönlich steuerpflichtig“.

10.2 Die sachliche Steuerpflicht

2102Sachliche Steuerpflicht besteht während der Zeit, in der ein Steuergegenstand i. S. des § 2 GewStG gegeben ist und keine Befreiung von der Gewerbesteuer vorliegt. Kritisch ist manchmal die Frage, wann ein Gewerbebetrieb entsteht...

Buch

Lehrbuch Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.